Anpacken! - Wir haben viele "Baustellen"

Neujahrsinterview mit unserem Fraktionsvorsitzenden Thomas Brauner
privat

19. Januar 2021

Unsere Lokalzeitung führte Neujahrsgespräche mit den Fraktionsvorsitzenden aller im Tittmoninger Stadtrat vertretenen Parteien und Gruppierungen.

Thomas Brauner formulierte die Ziele der Tittmoninger Stadtratsfraktion für dieses Jahr - und darüber hinaus.

"Für viele geht es momentan ums Ganze"

Thomas Brauner nahm die Gelegenheit wahr, um daran zu erinnern, dass die Pandemie für viele von der Erkrankung unmittelbar Betroffene weit mehr bedeutet als nur Einschränkungen im Alltag wie Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen. Daran, dass die im Gesundheitssektor tätigen Menschen derzeit eine kaum vorstellbare Belastung erleben. Er appelliert an gemeinsame Anstrengungen und Verzicht auf Vermeidbares. Wenn wir gemeinsam durchhalten und die Regeln einhalten, können wir darauf hoffen, zum "normalen" Leben zurückkehren zu können - - - das vielleicht etwas bescheidener aussehen wird als vor Corona.

Außerdem geht es in dem Interview natürlich ganz konkret um Tittmoning. Wie schon unser Stadtrat und Dritter Bürgermeister Dirk Reichenau in der Haushaltsdebatte (Bericht: "Ein Mangel an Fortschritt, den die Stadt dringend braucht"), meint auch Thomas Brauner: Zögerliches Handeln und Angst zahlen sich nicht aus. Wer Verantwortung trägt, braucht Mut und Initiative. Die Stadt kann und sollte Projekte in Eigenregie entwickeln und umsetzen. Zum Beispiel: Leitungsnetze kommunalisieren, Stadtwerke gründen, im Wohnungsbau selbst aktiv werden.

Hier geht's zur abgedruckten Fassung in der Südostbayerischen Zeitung vom 12.1.2021.

Teilen